White Day – der andere Valentinstag

[Überarbeitung 2018]

Insgeheim nenne ich Japan gerne das „Land der Lichter und Schenker“.

Das Land der Lichter,
weil immer irgendwo etwas blinkt:

Die großen Werbetafeln an den Hausfassaden beeindrucken jeden Japan-Besucher. Nachts sind viele Straßenzüge alleine von Anzeigetafeln hell erleuchtet.

Das Land der Schenker,
weil das Schenken ein wichtiger Bestandteil der japanischen Kultur ist.

Einem Geschenk folgt in der Regel aber auch immer ein Gegengeschenk.

Das geht so weit, dass man als Gast auf einer Hochzeit am Ende vom Brautpaar ein kleines Geschenk erhält und einen dicken Katalog, aus dem man sich noch mal etwas aussuchen darf.

Whiteday am 14. März

Der White Day am 14. März ist so ein Gegengeschenk-Tag.

Am 14. Februar zum Valentinstag haben die Frauen den Männern Schokolade geschenkt.

Und genau einen Monat später sind nun die Männer dran.

„Wie? Am Valentinstag schenken die Frauen den Männern in Japan Schokolade?“, wenn du dich jetzt gerade wunderst, dann hast du sicher den Valentinstag-Artikel vom Februar verpasst.

zurück zur Übersicht


Wie wird gefeiert?

Im Grunde verhält es sich mit dem White Day nicht viel anders als mit dem Valentinstag:

Es gibt die Schokolade für die Liebste, die Honmei-Choco ♥ 本命チョコ.

Es darf aber auch gerne ein kleines Extrageschenk, wie z. B. Schmuck dazugegeben werden.

Für die Kolleginnen oder alle, die den Mann mit Schokolade verwöhnt haben, gibt es die Pflichtschokolade, die Giri-Choco ♥ 義理チョコ. Dabei sollte der Wert der Schokolade deutlich über der Valentinstags-Schokolade liegen (eine ungeschriebene Regel sagt: 3 mal so teuer!)

zurück zur Übersicht


Die Wahrheit über Valentinstag und White Day

Ich habe mich bei meinen japanischen Freunden umgehört.

Da gibt es niemanden, der seiner Ehefrau Schokolade schenkt (auch von Schmuck oder Diamantringen habe ich nichts gehört).

Die Frauen gestanden mir, dass sie sich ihre Lieblingsschokolade einfach selbst kaufen.

Die Schokolade für sich selbst hat sich mittlerweile durchgesetzt, auch zum Valentinstag und seinen eigenen Namen: Jibun-Choco ♥ 自分チョコ (Jibun=ich selbst / mein eigenes…)

Die Giri-Choco für die Kollegen ist immer noch Pflicht.

Whiteday, genau wie Valentinstag, sind tatsächlich aus Marketingaktionen entstanden. Das wird man in Zukunft immer mal wieder erleben, mal erfolgreich, mal weniger. Japan (und andere asiatische Länder) sind solchen Aktionen sehr viel aufgeschlossener als wir.

Oder warum hat sich bei uns der 14. März als Schni-blo-Tag noch nicht durchgesetzt?

zurück zur Übersicht


Der 14. März in Deutschland

In Deutschland gibt es am 14. März einen ganz ähnlichen Tag.

Nur nicht so bekannt wie der White Day in Asien.

2002 in den USA entstanden, hat sich der Tag schnell über soziale Medien verbreitet.

Der Schniblo-Tag hat es aber nie ganz geschafft.

Schniblo ist die Abkürzung für „Schnitzel und Blow-Job“ und ist für den Mann.

Während er sich im Februar tagelang Gedanken um ein passendes Valentinstags-Geschenk für seine Liebste gemacht hat, wünscht er sich am 14. März auch ein Gegengeschenk.

zurück zur Übersicht


Der 14. März in anderen Ländern

Wie Japan feiert auch Korea den White Day.

Zusätzlich haben die aber noch einen weiteren Tag, den 14. April:

Den Black Day.

Alle Singles und die, die nichts bekommen haben, essen an diesem Tag gern Jajangmyeon, ein kultiges koreanisches Nudelgericht mit schwarzen Sojabohnen (erinnert in Deutschland an „Fried Noodles“ oder an den japanischen „Yakisoba“).

Da es günstig und lecker ist wird es aber auch an vielen anderen Tagen im Jahr gern gegessen, denn gutes Essen tröstet das Herz am Ende immer noch am Besten.

Neben Nudeln gibt es am 14. April in Korea gleich auch noch ein paar Speeddating-Veranstaltungen.

Aus Sicht der Schniblo-Tag-Anhänger wäre der 14. April jetzt wohl eher der Mast- oder Onani-tag, oder!?

zurück zur Übersicht


Jetzt bist du dran! Erzähl mir von deinem Valentinstag oder White Day!

Hast du etwas bekommen, was du dir gewünscht hast? Oder gehörst du zu den Menschen, die sich dem Konsumzwang nicht fügen und solche Tage einfach ignorieren?

Der nächste Feiertag ist am 21. März:
春分の日 • Shunbun no Hi •  Tag des Frühlingsbeginns


Teile den Artikel gerne auch mit Freunden, die das interessieren könnte:

2 Kommentare

  1. Christina

    Hallo Daniela,

    Ich lese schon länger in deinem Blog mit (als Fernwehbekämpfung in Hinsicht auf die bevorstehende Japanreise) und wollte nur kurz berichten: mein Freund und ich halten es klassisch Japanisch mit 14.2. und 14.3. 😊
    Am 14.2. gibt es für meinen Schatz selbst gemachte Pralinen und am 14.3. lasse ich mich überraschen. Finde ich auf jeden Fall besser als dieses Rosen verschenken in Deutschland.

    Toller Blog, ich lese euch sehr gerne
    LG Christina

    • Liebe Christina,

      „als Fernwehbekämpfung“ ist schön gesagt. Da freue ich mich und wünsche euch ganz viel Spaß auf eurer Japanreise.
      Schokolade ist definitiv viel besser als Blumen, finde ich auch.

      Liebe Grüße
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.