Über

Schriftzug Nipponinsider mit Logo in Form einer Sprechblase statt des O. Japanisch Flagge roter Kreis in der Sprechblase

Nippon Insider ist ein Japanblog, der informieren und unterhalten will.

•  Japan fasziniert dich und du willst unbedingt mehr darüber wissen? Vielleicht Dinge, die nicht jeder weiß?

•  Du willst das Land verstehen, eintauchen, dazugehören und nicht nur an der Oberfläche kratzen? Du willst du Japan-Versteher werden?

•  Erfahre, wie und wo du Japan auch in Deutschland finden kannst.

•  Bist du vielleicht genauso verliebt in Japan wie ich? Hat es dich auch voll erwischt?

Dann bist du genau richtig hier.
Mein Mission: Japan erleben & Japan verstehen.

Aber deine eigenen Erfahrungen kannst nur du selbst machen, denn deine Reise gehört dir allein. Deine eigenen Erlebnisse werden immer einzigartig sein.

Wer schreibt hier?

Profilbild RundIch bin Daniela.

Online-Tagebuch-Autorin & Auszeiterin mit abgebrochener Karriere und abgebrochener Weltreise.

2002 kündigte ich meinen Job als Mediengestalterin und zog los, einen Traum von mir zu leben:

Durch die Welt reisen, in den Tag hineinleben, frei sein, andere Länder und Kulturen kennen lernen und Abenteuer erleben.

Schon damals schrieb ich auf www.daniela-worldwide.de (die Seite ist mittlerweile nicht mehr online) über meine Reise – 2002 nannte man es Online-Reise-Tagebuch mit Gästebuch-Funktion.

Unterwegs traf ich einen Japaner, wir verliebten uns und reisten von da an zusammen.
Das ist die Kurzfassung. Ausführlicher werde ich hier. Ich kam mit ihm nach Japan und hatte so gar keine Ahnung, wie lange ich bleiben und was mich erwarten würde.

Mehr als sechs Jahre haben wir in in der Tohoku-Region, in Fukushima, gelebt und jeden Tag habe ich etwas Neues gelernt. Ich fand Freunde und wurde in die japanische Gesellschaft integriert. Ich wurde von der Ausländerin – dem Outsider – zum Insider.

Japanerinnen und Japaner erklärten mir immer wieder geduldig, warum Japan so ist wie es ist. Sie nahmen mich „an die Hand“, um mit mir ihr Land zu entdecken. Sie lehrten mir geduldig ihre Sprache und motivierten mich.

Tokyo ist spannend, aber das ist nicht das Japan, welches ich kennen- und lieben gelernt habe. Das Leben fern der Metropolen ist anders, ruhiger (manche behaupten langweiliger) und traditioneller.

2009 sind wir (Daisuke und ich) nach Berlin gezogen. Hier in Deutschland werde ich oft auf mein Leben in dem so fernen Japan angesprochen und ausgefragt. Ich freue mich immer sehr über das Interesse und möchte jetzt etwas von dem weitergeben, was ich von den Japanern gelernt habe.

Nippon Insider - Wortbild Marke: das O von Nippon als schwarze Sprechblase mit rotem Punkt (Japanflagge) in der Mitte

 

Ich freue mich auch über Anregungen und den Austausch mit dir. Dazu nutze gerne das Kommentarfeld oder das Kontaktformular für eine persönliche Nachricht an mich.

Hier gibt es mehr von mir:
Facebook
Twitter @nipponinsider oder @tabidani
Instagram
Google+
Pinterest

Warschauerstrasse-portrait2010 | nipponinsider